KNP_Logo_Homepage Regionalzentrum Sindelfingen

Regionalzentrum SINDELFINGEN

Städtisches Krankenhaus Sindelfingen
Arthur-Gruber-Straße 70
71065 Sindelfingen
 

logo_sindelfingen

Leiter des Regionalzentrums

PD Dr. med. Guy Arnold
Tel: 07031-982362
Fax: 07031-982364
Email: neurologie.si@klinikverbund-suedwest.de
 

Rolle der Institution im Kompetenznetz

Das Städtische Krankenhaus Sindelfingen ist eines der Regionalzentren im Kompetenznetz Parkinson.
 

Beschreibung der Institution

In der neurologischen Abteilung werden Patienten mit allen Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems sowie Muskelerkrankungen behandelt.
Die Abteilung verfügt über 50 Betten auf zwei Stationen und ist als einzige neurologische Abteilung für die Versorgung des Landkreises Böblingen verantwortlich.

Zu dem besonderen Schwerpunkt der Abteilung zählen die Gebiete:

  • Durchblutungsstörungen des Gehirns und Rückenmarks, insbesondere Schlaganfälle und Gehirnblutungen
  • Die Parkinson-Krankheit und andere Erkrankungen des Bewegungssystems
  • Multiple Sklerose und andere chronisch-entzündliche Erkrankungen des Nervensystems
  • Akute und chronische Hirnhaut- und Hirnentzündungen
  • Tumoren des Gehirns und Rückenmarks
  • Polyneuropathien
  • Diagnostik und Therapie von Bandscheibenerkrankungen
  • Demenz
  • Engpaßsyndrome
  • Anfallsleiden, z. B. Epilepsien
  • Migräne, Cluster-Kopfschmerz und andere Kopfschmerzsyndrome
  • Gangstörungen
  • Schwindelerkrankungen
  • Geschlossene Verletzungen von Hirn und Rückenmark.
  • Neurologische Schmerztherapie
  • Neurophysiologische Diagnostik:
    • Elektroencephalographie (EEG; ca. 1900 Untersuchungen/Jahr)
    • Elektromyo-/-neurographie (EMG/NLG; ca. 1200 Untersuchungen/Jahr)
    • Evozierte Potentiale (insgesamt rund 2600 Untersuchungen/Jahr)
    • Magnetstimulation (MEP; ca. 350 Untersuchungen/Jahr)
    • Extra- und transkranielle Doppler- und farbcodierte Duplexsonographie (ca. 2300 Untersuchungen pro Jahr)

Schlaganfalleinheit

Die am 02.07.2001 eröffnete Schlaganfalleinheit (Stroke unit) ist seit Juli 2004 in das Qualitätssicherungsverfahren integriert und in das offizielle Schlaganfallkonzept des Landes Baden-Württemberg einbezogen. Hier steht rund um die Uhr eine hochwertige Diagnostik und Therapie des Schlaganfalls zur Verfügung. Die weitere Betreuung erfolgt in Absprache mit der Abteilung für Innere Medizin entweder in der dortigen Abteilung oder weiter in der Neurologischen Abteilung.

Ambulanz

In unserer Ambulanz werden Patienten, die von niedergelassenen Fachkollegen zugewiesen werden, als auch Patienten anderer Abteilungen und anderer Kliniken des Landkreises Böblingen neurologisch untersucht und behandelt. Eine Besonderheit stellt die Botulinumtoxin-Ambulanz dar, die für Erkrankungen wie Lidkrampf, Schiefhals, Armspastik eine hoch spezielle Therapie anbietet.

Aus- und Weiterbildung

Die Neurologische Abteilung ist als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen an der Ausbildung von Studenten im Rahmen des praktischen Jahres beteiligt. Die Neurologische Abteilung organisiert für niedergelassene Ärzte regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen.

Neurologische Abteilung mit angeschlossener Stroke unit und voller neurologischer Weiterbildungszeit (4 Jahre).
Diagnostik und Behandlung aller akuten zentralen und peripheren neurologischen Erkrankungen.
Schwerpunkte:

  • akuter Schlaganfall
  • M. Parkinson und andere extrapyramidal-motorische Erkrankungen
  • Multiple Sklerose
  • Encephalitiden, Meningitiden und Borreliose
  • Migräne, Cluster-Kopfschmerz und andere Kopfschmerzerkrankungen
  • Epileptische Anfälle
  • Amyotrophe Lateralsklerose
  • Differentialdiagnostik der Demenz

Botulinumtoxin-Ambulanz

Neurologische Schmerztherapie
Neurophysiologische Diagnostik
Elektroencephalographie (EEG) ca. 1900 Untersuchungen/Jahr
Elektromyo-/-neurographie (EMG/NLG) ca. 1200 Untersuchungen/Jahr
Evozierte Potentiale insgesamt rund 2600 Untersuchungen/Jahr
Magnetstimulation (MEP) ca. 350 Untersuchungen/Jahr
Extra- und transkranielle Doppler- und farbcodierte Duplexsonographie ca. 2300 Untersuchungen pro Jahr

Aus- und Weiterbildung
Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen sind wir an der Ausbildung von Studenten im Rahmen des praktischen Jahres beteiligt. Ferner wird pro Semester ein einwöchiges Praktikum mit Intensivkurs Neurologie für Studenten im klinischen Semester der Universitätsmedizin Berlin angeboten. Des Weiteren finden für niedergelassene Ärzte regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen statt.

Forschungsprojekte

Enge Kooperation mit der Neurologischen Klinik der Charité, Berlin.

  • Anbindung in das Kompetenznetz Parkinson.
  • Anbindung ans Deutsche Kopfschmerz Konsortium.
  • Forschungsprojekte zum M. Parkinson, zum Schlaganfall, zur Pathophysiologie und Diagnostik der Migräne, zum Clusterkopfschmerz.
     

Mitarbeiterstab:

Sekretariat:
Frau Baumeister
Tel: 07031 98-2362
Fax: 07031 98-2364

Leitende Ärzte:
Herr Leitender Oberarzt Dr. med. I. Mayr – Station 41
Herr Oberarzt A. Kächele – Station 44 (Stroke unit), Station 42
Herr Oberarzt Dr. Ch. Dippon – Station 42

Assistenzärzte:
Frau Dr. med. B. Badent-Richter
Frau Dr. med. T. Christoph
Herr Dr. med. R. Feuls
Herr O. Haist
Herr Dr. med. J. Raiser
Herr Dr. med. L. Eberenz
Herr Dr. med. M. Wieser
Frau Dr. med. Ch. Wunsch
 

Weitere Informationen
im Internet:

http://www.kh-sindelfingen.de

sindelfingen_foto

 © Kompetenznetz Parkinson 2001 - 2013

 @ webmaster