KNP_Logo_Homepage Über uns

 

Was ist das Kompetenznetz Parkinson?

 

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hatte 1998 eine Ausschreibung für “Kompetenznetzwerke für die Medizin” publiziert. Eine Gruppe von 17 deutschen Kliniken hat auf Initiative und unter Federführung von Prof. Dr. Dr. W.H. Oertel, Marburg, einen Antrag zur Förderung eines Netzes Parkinson eingereicht. Aus 160 Bewerbungen hat eine internationale Jury neun Projekte ausgewählt, die für die nächsten fünf Jahre gefördert werden sollten. Die neurowissenschaftlichen Disziplinen konnten damals vier der neun Kompetenznetze einwerben: Depression, Schizophrenie, Schlaganfall und Parkinson.
Der Aufbau des Kompetenznetz Parkinson begann noch im Jahr 1999. In Marburg wurde das Netzwerksekretariat eingerichtet. Die erste Förderperiode (1999 - 2002) wurde zur Strukturierung der Organisation und zur Entwicklung einer Infrastruktur genutzt, die eine zentrale Erfassung von Patienten- und Projektdaten erlaubte. Sie soll auch einen effizienten Austausch von Daten und Informationen zwischen den Experten ermöglichen.
In der zweiten Förderperiode (11/2002 - 10/2004) wurden die geschaffenen Strukturen für Forschungsprojekte genutzt. Außerdem begannen die Mitglieder des Netzes Grundlagen zu entwickeln, die ein Überleben über den öffentlichen Förderzeitraum hinaus garantieren sollten. Ein erster Schritt in diese Richtung war die bereits in der ersten Förderperiode erwirkte Anerkennung des Kompetenznetz Parkinson als gemeinnütziger Verein. In der zweiten Förderperiode wurde die German Parkinson Study Group (GPS) gegründet. Die GPS führt Industrie-finanzierte Studien auf nationaler Ebene durch und verwirklicht Investigator-initiierte Projekte. Seit dem Ende der dritten Förderperiode (Förderkennzeichen: 01GI0401) im Oktober 2008 finanziert sich das wichtige medizinische Netzwerk durch Dienstleistungen im medizinischen und IT-Bereich und ermöglicht seinen Mitgliedern läuft. Das BMBF will mit dieser weiteren Unterstützung erfolgreich arbeitenden Netzen die Möglichkeit geben, ihre zentrale Infrastruktur zu konsolidieren.
 

 

 

 

Wie ist das Kompetenznetz Parkinson organisiert?

 

 

Wir beschreiben auf den untergeordneten Seiten die Ziele des Kompetenznetzes Parkinson allgemein, Ziele für die Patienten, für Haus- und Fachärzte und für die Forschung.

Leitungsgremien beschreibt die rechtliche und organisatorische Entscheidungsstruktur des Kompetenznetzes Parkinson.

Unter Kooperationen sind die Kooperationspartner des Kompetenznetzes Parkinson genannt.

Kontakte listet alle wichtigen Adressen und Ansprechpartner auf.

 © Kompetenznetz Parkinson 2001 - 2011

 @ webmaster